Longitudinaler Stickstofflaser

Longitudinale Stickstofflaser sind für den Eigenbau besonders interessante Laser, die im Gegensatz zu den TEA-Lasern eine hervorragende Strahlqualität besitzen. Durch den niedrigen Betriebsdruck von einigen mBar steigt die Lebensdauer des oberen Laserniveaus, was längere Pulse und somit einen Resonatorbetrieb des Lasers ermöglicht. Der Nachteil liegt beim niedrigen Betriebsdruck, der auf jeden Fall eine gute Vakuumpumpe erfordert.

Das Hochspannungsnetzteil 

Das Hochspannungsnetzteil zum Laden der Kondensatoren ist ein einfacher Gegentaktwandler, der im wesentlichen aus zwei Leistungstransistoren (2N3773), einem Zeilentrafo und einer Kaskade aus einem alten Farbfernseher besteht.  Die vom Zeilentrafo erzeugte Wechselspannung wird von der Kaskade verdreifacht und erreicht gemessene 24kV.

Das Trigatron

Ein Trigatron ist eine Funkenstrecke, die mit Hilfe eines externen Hochspannungsimpulses gezündet werden kann. Der Aufbau ist ähnlich einer klassischen Funkenstrecke, nur, dass eine der beiden Elektroden ausgebohrt und mit einem zusätzlichen "Trigger-Pin" ausgestattet wurde. Der Abstand zwischen den beiden Elektroden wurde so gewählt, dass bei 24kV noch keine Zündung stattfindet, wird am Trigger-Pin jedoch ein Hochspannungsimpuls von ca. 10-15kV angelegt, so entstehen dort durch die Ionisation Ladungstrager, die schliesslich zur Zündung der Funkenstrecke führen.

Zur Schalldämmung wurde ein massiver Messingzylinder verwendet, der direkt mit der hohen Spannung der Kondensatoren in Berührung kommt. Das blau gefärbte Teil ist ein Stück Plexiglasrohr, welches zur Isolation der anderen Elektrode zum Messingkörper dient.

Die Triggereinheit 

Zum Zünden des Trigatrons und somit der Entladung in der Laserröhre wurde eine Schaltung realisiert, die kurze Hochspannungspulse von ca. 15kV mit einer einstellbaren Frequenz von ungefähr 1 bis 10Hz liefert. Das folgende Bild zeigt den Aufbau mit Taktgenerator, Thyristor, Spannungsverdoppler und Impulskondensator.

Mit dem kleinen Zeilentrafo wird der eigentliche Hochspannungsimpuls erzeugt.